Rat & Tat

Ihre schnelle Hilfe in allen Fragen des Arbeits- und Wirtschaftsrechts

Rat & Tat Infos 313: Faschismus im ...

In dem Video Nr. 40 seines Youtube-Kanals kommt Dr. Geffken auf di ... »mehr

Rat & Tat Info 312: Reinigungskraft ...

Die schwerbehinderte Reinigungskraft I. war seit 1991 bei der Frei ... »mehr

Rat & Tat Info 297: Klassenjustiz & ...

Arbeitsgerichte urteilen im Interesse der Konzerne ACHTUNG: Auszu ... »mehr

Petition für ein Arbeitsgesetzbuch

Hamburger Arbeitsrechtler startet Petition zur Einhaltung der Verf ... »mehr

Die Frankfurter Urteile zum GDL-Streik

Das Arbeitsgericht Frankfurt und das LAG Hessen haben die Rechtm&a ... »mehr

Thüringische Lesereise des Autors ...

5 Lesungen zum „Einspruch im Namen der Arbeit“ in 5 St ... »mehr

Termine

10.08.2021-12.08.2021 | Erfurt, Arnstadt, Blankenstein, Gotha
18.08.2021 | 19:00 | Hamburg
01.10.2021 | 18:00 | Geversdorf / Cadenberge
23.10.2021 | 16:00 | Hamburg

Initiativen zu Gewerkschaftsgründungen

RAT & TAT referiert & moderiert auf Workshops

Dr. Rolf Geffken referierte am 28.5.2016 am Frankfurter Institut für Sozialforschung auf Einladung der Initiative "unterbau_org" über rechtliche und politische Probleme bei der Neugründung von Gewerkschaften. Die Frankfurter Initiative betreibt die Gründung einer neuen Hochschulgewerkschaft, die vor allem nichtwissenschaftliches Personal, wissenschaftliche Hilfskräfte und - völlig neu - auch Studentinnen organisieren will. Auf der gut besuchten Veranstaltung setzten sich die Teilnehmerinnen vor allem mit den Thesen des Referenten aus dem Buch "Streikrecht-Tarifeinheit-Gewerkschaften" und dem rechtlich und politisch widersprüchlichen Prozess der Gewerkschaftsbildung auseinander. Nur eine Woche später, am 3.6.2016, lud die Kanzlei RAT & TAT unterschiedliche unabhängige Gewerkschafts-Initiativen zu einem Workshop in Hamburg ein, auf dem die Betriebsratsmitglieder Murat Yilmaz und Hans Dieter Lange von der Initiative "Social Peace" bei BMW München berichteten. Diese Initiative zur Gründung einer eigenen Metall-Gewerkschaft verfügt inzwischen auch über Mitglieder bei Daimler und Mannesmann. Die Mitgliederzahl geht auf die 2000 zu. Unter den über 20 Teilnehmerinnen waren vor allem Beschäftigte und Betriebsräte bei VW Emden, VW Hannover und VW Braunschweig. Auch auf diesem Workshop kam es zu Debatten über Möglichkeiten und Grenzen der Gewerkschaftsbildung. Von einigen Teilnehmerinnen wurde die Münchener Initiative, der sich zwischenzeitlich auch ehemalige IG-Metaller aus Salzgitter angeschlossen haben, sehr begrüßt. Alle Teilnehmerinnen zeigten sich gleichermaßen betroffen von der systematischen Politik der Ausgrenzung durch die IG Metall in den Betrieben. Der freimütige Gedankenaustausch soll auf einem größeren Workshop in Norddeutschland an einem Oktober-Wochenende fortgeführt werden. Dort wird es voraussichtlich um die Themen "Leiharbeit & Werkverträge in der Automobilindustrie" sowie "Gewerkschaftspluralismus: Ja oder Nein ?" gehen. Interessentinnen wenden sich gern an ratundtat@drgeffken.de

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

Bild wird geladen... Bild wird geladen... Bild wird geladen... Bild wird geladen...

Dr. Rolf Geffken | Mobil: 0172 7418179 | Tel.: 00 49 40 (040) 7906125 | E-Mail: drgeffken@drgeffken.de | Datenschutzerklärung